impressum    datenschutz

DEUTSCH-INDISCHE GESELLSCHAFT Berlin e.V.

DEUTSCH-INDISCHE GESELLSCHAFT Berlin e.V. - Der Verein

Ziele und Aufgaben

Die Deutsch-Indische Gesellschaft e.V. wurde im Jahre 1953 zur Pflege der Beziehungen zwischen Indien und Deutschland gegründet. Sie will der deutschen Öffentlichkeit Kultur und Religionen, Wirtschaft und Politik sowie die Entwicklung Indiens in Vergangenheit und Gegenwart näherbringen. Sie wahrt dabei die Traditionen der Beziehungen zwischen beiden Völkern. Dazu gehört auch die Pflege des Zusammenlebens mit den Menschen indischer Abstammung in Deutschland. Die Gesellschaft und ihre Zweiggesellschaften fördern Projekte der Selbsthilfe in Indien.
Die Deutsch-Indische Gesellschaft hat im Jahre 1985 einen Literaturpreis gestiftet. Er ist nach dem indischen Dichter und Nobelpreisträger Rabindranath Tagore benannt, dessen Werk neben Musik und Malerei alle Literaturgattungen umfaßt.
Der Gesellschaft mit Sitz in Stuttgart gehören derzeit 29 Zweiggesellschaften mit ca. 3.500 Mitgliedern in ganz Deutschland an. Die Zweiggesellschaft Berlin wurde am 11.Oktober 1971 gegründet und ist seit April 2002 der selbständige Verein "Deutsch-Indische Gesellschaft Berlin e.V." (DIG Berlin) mit rund 150 Mitgliedern.

Die DIG Berlin veranstaltet Vorträge zu allen Indien-bezogenen Themen im Bereich der Religion, Geschichte, Literatur, Kunst und Musik sowie Wirtschaft und Politik. Hinzu kommen Reiseberichte, Besuche von Ausstellungen und die monatlichen Klubabende. Tanz- und Musikvorführungen werden in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Organisationen veranstaltet.
Die DIG Berlin ist Mitglied im INDIAN NATIONAL DAY CELEBRATION COMMITEE Berlin, einem Zusammenschluß indischer Vereine zur Gestaltung der Indischen Nationalfeiertage. 

Klubabend

Jeweils am ersten Mittwoch eines Monats trifft sich die DIG Berlin zu einem Klubabend. Neben einem lockeren Austausch zwischen Mitgliedern und Freunden der Gesellschaft gibt es einen kurzen Vortrag mit anschließender Diskussion.

Mitgliedschaft

Die DIG Berlin gibt für Ihre Mitglieder ein Informationsheft heraus, dass Einladungen, Nachrichten aus Indien, Berichte und kleine Artikel zu verschiedenen Themen enthält.
Die Aktivitäten der DIG Berlin werden durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert. Vorstand und Beirat sind ehremamtlich tätig.

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft kontaktieren Sie bitte: DIG.Berlin@gmx.de.

Der Jahresbeitrag beträgt:

30,00 € für Einzelmitglieder
41,00 € für Ehepaare
16,00 € für Studierende, Rentner etc.
100,00 € für Firmen

Die Kontoverbindung der Deutsch-Indischen Gesellschaft Berlin e.V. lautet:
Postbank
IBAN: DE69100100100000575102
BIC: PBNKDEFF

Vorstand

Der Vorstand besteht aus sieben Mitgliedern, die alle drei Jahre bei der Jahreshauptversammlung gewählt, bzw. wiedergewählt werden.

Nabinananda Ghose (Vorsitzender/chairman) 
Aresu-Anna Crawack & Stephan Beutner (Geschäftsstelle/secretary)
Peter Mika
Dr. Brigitte Luchesi
Karin Dewitz
Geoffrey Becker (Schatzmeister)
Dr. Corinna Wessels-Mevissen (Beiratsvorsitzende / advisory board)